aufpunkt.de
Home
Wir über uns
blog.aufpunkt.de
Kohlekraftwerke
E.ON KW Datteln 4
Gelände Herbst 2006
Die Rodung im Feb 07
Amphibienwanderung
Aktuelles
Schmunzelecke
Sitemap

Im Minutentakt fahren die LKW im Auftrag von E.ON über die
Im Sekunden- bzw. im Minutentakt fahren die LKW im Auftrag von E.ON
Wanderwege der Amphibien an der Löringhof- u. der Franzstrasse

Amphibien - die ersten Opfer

(sie werden nicht die letzten sein)


Linkes Foto:

Ca. 1000 schwere Muldenkipper passieren täglich die Löringhofstrasse, die einzige - im Moment befahrbare Zufahrtstrasse (bis Juli 2007 als Sackgasse). Ein Großteil der LKW befährt auf dem Weg zum Steinbruch (nach Hagen, um Schotter zu laden) nach dem Abbiegen aus der Löringhofstrasse dann die Franzstrasse, um zur A2 zu gelangen.

Sowohl auf der Löringhofstrasse als auch der Franzstrasse passieren die schweren Baustellen-LKW mit ihren breiten Doppelreifen Strassenabschnitte, auf denen von Februar bis April die Amphibien (Frösche, Kröten, Lurche, Molche ...) die Strasse kreuzen, um zu ihren Laichgebieten zu gelangen. Obwohl die Naturschützer an diesen Stellen Krötenschutzzäune aufgestellt haben, lassen sich "Unfälle", wie im untenstehenden Foto dokumentiert, nicht immer vermeiden. Gerade auf der Franzstrasse sind solche Bilder (wie nebenstehend) deutlich häufiger gegenüber dem Vorjahr.


Foto unten:

So sieht es auf dem Pflaster der Franzstrasse aus, wo gerade in der wanderungsaktiven Zeit der Verkehr ganz überwiegend von den Baustellen-LKW für das E.ON Kraftwerk Datteln4 bestimmt wird.


E.ON wurde über die Gefahren des "Plattfahrens von Kröten" durch den starken Baustellenverkehr ausdrücklich informiert. Gerade in den wanderungsintensiven Abend- und Morgenstunden, in denen die Kröten unterwegs sind, wird der Strassenverkehr an den beiden Amphibienkreuzungen ganz überwiegend vom Baustellenverkehr von/zur E.ON-Kraftwerksbaustelle bestimmt.

E.ON hatte im Zuge des Genehmigungsverfahrens immer wieder betont, Eingriffe in die Natur so gering wie möglich zu halten. Am Beispiel des Amphibienschutzes wird E.ON seinen Aussagen jedenfalls nicht gerecht. Eine Stellungnahme zum Thema Amphibienschutz oder gar ein aktives schützendes Handeln liegt nicht vor bzw. ist nicht erkennbar festzustellen.

Foto von der Strecke der Baustellen-LKW
Tote Kröte auf der Franzstrasse am 24.02.2007 - auf der Strecke der E.ON-LKW
Auf der Franzstrasse am 24.02.2007
aufpunkt.de
webmaster@aufpunkt.de